Arbeitsbegleitende Förderung

Aufgabe der GWN ist neben der angemessenen Teilhabe an Arbeit für ihre Mitarbeiter auch die Weiterentwicklung der beruflichen Fähigkeiten und der Persönlichkeit. Dies wird in der GWN durch vielfältige Angebote im Rahmen der „arbeitsbegleitenden Förderung“ ermöglicht.

Personen- und gruppenbezogene Angebote orientieren sich an den Förderbedarfen und Interessen der Mitarbeiter und werden betriebsstätten- bezogen entwickelt. Das können sein: Kochen und Backen, Kreativangebote, Lesen, Schreiben und Rechnen, Fotografieren, Tanzen, Singen, verschiedene Sportaktivitäten, Gedächtnistraining, Kleintierpflege, Gruppenausflüge oder Gruppenpädagogische Maßnahmen.

Ergänzend gibt es betriebsstättenübergreifende Angebote wie Spiel- und Sportfest, eine große Karnevalsfeier, eine Berufsschulklasse, eine Fußballgruppe sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Sportwettbewerben.

Ein dritter Schwerpunkt ist Qualifizierung und Weiterbildung. Auch diese Angebote sind meist betriebsstättenübergreifend. Zielsetzungen sind Vermittlung von arbeits- und berufsbezogenen Kenntnissen, die Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten in der GWN und die Vorbereitung zur Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Beispiele: Erwerb des  Gabelstapler-, Hubwagen- oder Elektroameisen-Führerscheins, richtiges Heben und Tragen, EDV-Kurse, Erste Hilfe-Kurse, Maschinenkurs Landschaftspflege, Telefonzentrale und Empfang, technisches Zeichnen usw.

Ansprechpartner

Cornelia Broch
Leitung Rehabilitation

An der Hammer Brücke 9
Tel. 02131 9234-102
@ c.broch(at)gwn-neuss.de